Skip to main content

YouTuber Marvin Wildhage undercover beim EM-Eröffnungsspiel

Der YouTuber Marvin Wildhage, der für seine investigativen Enthüllungsvideos bekannt ist, hat mit einer ungewöhnlichen Undercover-Aktion beim Eröffnungsspiel landesweite Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Monatelang im Voraus geplant, verschafften er und ein Freund sich Zutritt zum Stadion, indem er sich als Maskottchen der deutschen Nationalmannschaft ausgab.

Wildhage verwendete Fotos von Pässen und Tickets, die auf Social Media gepostet wurden, um QR-Codes zu kopieren, nähte, laminierte und klebte, stattete sein Auto mit offiziell aussehenden Motiven der EM und seiner Sponsoren aus und ließ sich für viel Geld ein maßgeschneidertes Maskottchen-Kostüm aus China anfertigen. Sein Mitverschwörer Pascal schleuste sich zuvor für einen Hilfsjob ins Stadion ein, um das Gelände zu erkunden und sicherzustellen, dass am Spieltag alles glatt läuft.

Das alles klingt wahnsinnig aufwändig, doch andererseits auch irgendwie zu einfach, um wahr zu sein: von Instagram-Posts kopierte QR-Codes? Mit denen kam Wildhage am Spieltag zwar nicht weit, doch wurde er trotzdem ins Stadion gelassen. Zu authentisch wirkte der Aufzug als Maskottchen mit bedrucktem Auto, echt aussehendem Merchandise und gefälschtem Parkticket, als dass das Sicherheitspersonal sich hätte vorstellen können, es hier mit einem Fake zu tun zu haben. Obwohl also der Code nicht akzeptiert wurde, ließ man Wildhage weiterfahren.
Die Scharade fiel im Stadion allerdings dann doch auf und die beiden verbrachten die Nacht in einer Gefangenensammelstelle und müssen sich nun wohl bald vor Gericht für Hausfriedensbruch, Urkundenfälschung und das Erschleichen von Leistungen verantworten. Die Polizei findet die Aktion leider ‚überhaupt nicht lustig‘: Herr Wildhage habe ‚Straftaten begangen, um sein Geld zu verdienen‘ und (…) ‚die Spaßgesellschaft zu bedienen‘, sagt der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft Bayern der TV-Sendung Stern TV.

In den Kommentaren unter besagten Beitrag auf YouTube wird jedoch schnell deutlich, dass die Mehrheit sich hier auf Marvins Seite schlägt und es begrüßt, dass die EM und die zugehörigen Veranstalter nun ihre Sicherheitsvorkehrungen verbessern, ohne dass es vorher zu einem gefährlichen Zwischenfall kommen musste.

Ein UEFA-Funktionär soll Wildhage gesagt haben, sollte ein Video zu der Aktion erscheinen, werde er und die UEFA ‘mit aller Entschlossenheit dagegen vorgehen’. Die Unterlassungsklage ließ dementsprechend auch nicht lange auf sich warten. Wie wir wissen, veröffentlichte Wildhage das Video natürlich trotzdem und landete umgehend auf Platz 1 der YouTube Trends – nur um einen Tag später festzustellen, dass das nicht mehr der Fall war. Anscheinend hat die UEFA ihren Einfluss genutzt, um YouTube das Video aus den Trends nehmen zu lassen; das vermutet zumindest Wildhage. Aktuell hat das Video rund 2,6 Millionen Views, Tendenz steigend.

Selbstverständlich war Wildhages Aktion offiziell eine Straftat. Trotzdem wird er aktuell von Fußballfans und seiner Online-Community dafür gefeiert, zum Start der EM gravierende Sicherheitslücken offengelegt zu haben, die jetzt geschlossen werden müssen. YouTuber Montana Black geht mit seinem Reaction-Video innerhalb der ersten 7 Tage nach Upload auf die 500k Views zu.

Im zweiten Video, das aktuell schon 2 Millionen Mal geklickt wurde, erzählt Wildhage, eine Mitarbeiterin in einem Stadion habe ihn über die verschärften Sicherheitsmaßnahmen informiert, die seitdem für alle weiteren Spiele festgelegt wurden. Insofern können sich Fußballfans also freuen, denn Marvin took one for the team.

Sängerin Tinashe geht mit Song ‘Nasty’ gleich doppelt viral

US-Amerikanische Sängerin und Schauspielerin Tinashe feiert seit einigen Wochen auf Social Media Erfolge, denn gleich zwei Soundpieces ihres neuen Songs ‘Nasty’ kommen gut an.

Nachdem ein X-User ein Video des englischen Tänzers @Nates.vibe postete und es mit Tinashes Gesang ‘nasty girl’ unterlegte, ging der Sound viral – allein auf Tiktok wurde das Audio bereits 2,3 Millionen mal verwendet.

Kurz danach teilte die Line ‘Is somebody gonna match my freak’ das gleiche Schicksal – eine Social Media Nutzerin bezeichnete den Satz als existenzielle Frage unserer Zeit.

@notperfectadi

just me who finds them hilarious…only a couple exceptions #girls #horror #horrormovies #08 #funny #relatable

♬ original sound - 😉😁

Neben den offen sexuellen Untertönen der beiden Audios werden diese aber für alle möglichen Situationen und Reels verwendet; zum Beispiel für Nail Art – Content wird ‘Nasty Girl’ gern benutzt, vermutlich als Referenz zur ‘Bad Bitch’ oder ‘Baddie’, die sich unter anderem durch lange, kunstvolle falsche Nägel auszeichnet.

‘Is somebody gonna match my freak’ ist mittlerweile auch als Remix sehr bekannt und wurde unter anderem mit den Tönen von ‘Space Song’ von Beach House kombiniert. Der entstehende melancholische Unterton des Audios wird nun von Creatorn genutzt, um zum Beispiel auf kreative Weise von merkwürdigen Angewohnheiten, peinlichen Momenten oder nischigen Hobbies zu erzählen.

Facial Harmony

Wir haben einen neuen Beauty-Trend! Diesmal geht’s nicht um ein einzelnes Körperteil, dessen Größe oder Form in Kategorien eingeteilt und durchanalysiert wird, bis ein Ideal feststeht, an dem sich dann alle Frauen messen können, sondern um die Kombination von ‘facial features’.

Creator filmen ihre Augen, Lippen, Kieferlinie und Nase im Close-up, um anschließend klarzumachen: gute ‘facial features’ bedeuten noch lange nicht, dass all die schön geformten Teile des eigenen Gesichts am Ende auch ein ‚harmonisches‘ Bild ergeben. Umgekehrt labeln sie diese als ‘bad facial features’, um im Anschluss zu eröffnen, dass man auch mit ‘schlechter’ Nase ein konventionell attraktives Gesicht haben kann.

Der Trend findet hauptsächlich unter weiblichen Creatorn statt, bei deren Accounts der Schwerpunkt auf Make-Up und Skincare-Content gelegt wurde.

@casstherockwillson

good features, bad facial harmony. cortisol facial balancing anti aging

♬ original sound - cassie

Creatorin @casstherockwillson arbeitet das Thema mit einem humoristischen Ansatz auf und macht dabei nebenbei auf die Tatsache aufmerksam, dass das, was als ‘gute’ oder ‘schlechte’ Eigenschaften von Augen oder Mündern gilt, sich ja ständig ändert. Der Facial Harmony Trend sei zudem so mehrdeutig, dass er quasi auf jeden anzuwenden sei.

So können sich alle gleichermaßen fragen, ob das eigene Gesicht nun perfekt ist oder doch nur ein Kompromiss, der einen zwingt, sich zu arrangieren und eben nur ‚trotzdem‘ schön zu finden.

@tagmixme

Still not over this 😂 @Becky Hill was recently joined on head summer headline tour by viral sensations and beloved drum and bass newcomers, Kabin Crew. ‘The Spark’ an early contender for smash hit song of the summer, surely… #beckyhill #kabincrew #cork #ireland #viral #music #dnb #concert

♬ original sound - TagMix

Seit einigen Wochen geht auf Social Media ein DnB-Song durch die Decke, in dem irische Kinder zu schnellem Beat tanzen, singen und rappen: ‚The Spark‘ von der Kabin Crew in Cork und der Lisdoonvarna Crew sorgt für Begeisterung, nachdem die beiden Gruppen neun- bis elfjähriger den Hit gemeinsam für C­ruinniú na nÓg, dem jährlichen Feiertag für jugendliche Kreativität am 15. Juni aufnahmen. Das zweieinhalbminütige Lied handelt von Empowerment, Leidenschaft und Energie und sorgt für sofortige gute Laune angesichts der Kreativität und Leidenschaft der ca. zwanzig Kinder, die im Musikvideo alles geben. Auf YouTube hat das Originale Video schon mehr als 2 Millionen Aufrufe; auf TikTok und Instagram wurden Audio-Snippets und Videos von Live-Auftritten der Gruppe zig Millionen Mal geklickt.

Auf Social Media zeigen sich Gen Z und Millennials absolut begeistert und feiern die Kids für den Ohrwurm, den sie geschaffen haben. Verdient!

Viktoria Steiber

Writer & Inhouse Creator

Newsletter erhalten

Regelmäßige Insights, News und Tipps für deine YouTube-Strategie.