Mit Formaten zum YouTube Erfolg – die Hero, Hub, Help Strategie

By Februar 2017 How To, Insights, Strategie

Dein Unternehmen hat oder möchte einen YouTube Kanal? Du willst dafür einfach einen Kanal aufmachen, viele Videos auf YouTube laden und am besten sofort eine riesige Reichweite erzielen? Dann solltest du über eine gute Content Strategie für deinen Kanal nachdenken, um möglichst viele Zuschauer für dein Unternehmen zu begeistern.

Bevor du an die Planung deines Kanals gehst, solltest du dir Gedanken über die Strukturierung deiner Videos machen. Deine Kanalinhalte können nicht immer nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sein, wenn du wirklich viele Zuschauer erreichen und neue generieren willst.

Was ist die richtige Content Strategie für meinen YouTube Kanal?

Wenn du die Struktur möglichst erfolgreich aufbauen möchtest, hilft es dir nach dem YouTube Playbook vorzugehen. Das schlägt eine Aufteilung deiner Inhalte in drei Gruppen vor, die zusammen ein Gesamtkonzept ergeben, mit dem du deinen Kanal zum Erfolg führen kannst.

Hub Content: Regelmäßigkeit für deine Abonnenten

Um deinem Kanal ein Grundkonzept zu geben brauchst du regelmäßige Inhalte.

Dabei kannst du in einem bestimmten Rhythmus, zum Beispiel wöchentlich, Videos zu produzieren. Diese Videos nennt man Hub Videos. Sie richten sich an Abonnenten und Fans deines Kanals. Die Videos sind immer im selben Stil und funktionieren wie Folgen einer Serie. So wissen Zuschauer nicht nur genau was sie erwartet, sondern freuen sich auch auf jede neue Folge.

In der Regel sind diese Videos nicht sehr aufwändig produziert. Das hat den einfachen Grund, dass du mit weniger Aufwand einfacher viele Videos in kürzerer Zeit produzieren kannst.

Hub Videos sorgen dafür, dass es einen regelmäßigen Upload-Zyklus auf deinem Kanal gibt. Damit gibst du den Zuschauern genau das, was sie als Gewohnheitstiere wollen.

Coca Cola lädt in Deutschland beispielsweise in regelmäßigen Abständen das Format „CokeTV Moments“ auf ihren YouTube Kanal, das immer wieder Content mit verschiedenen YouTube Größen produziert.

Hero Content: Neue Zuschauer erreichen

Zusätzlich zu diesem Grundrauschen auf deinem Kanal, willst du natürlich immer wieder neue Abonnenten und neue Zuschauer hinzugewinnen. Um diese neuen Zuschauer auf deinen Kanal zu bringen, brauchst du Videos, die Aufmerksamkeit generieren und besonders teilbar sind.

Dafür sind Hero Videos ideal.

Diese Videos verfolgen hauptsächlich ein Ziel und das ist der Zuschauergewinn.

Sie sind meist aufwändiger (und teurer) produziert, als Hub oder Help Videos. Also kannst du Hero Videos nicht jede Woche veröffentlichen. Mit einem Hero Video aktivierst du Zuschauer über deinen Kanal und deine Abonnenten hinaus. Diese Videos sind so herausragend das sie Zuschauer nicht nur dazu bringen deinen Kanal zu abonnieren, sondern sie so einzubinden und zu begeistern, dass dein Produkt und die Videos in Erinnerung bleiben und geteilt werden.

Beim Hero Content kann man immer die typischen Superbowl Werbespots im Hinterkopf haben. Die Spots sind immer auf die Masse ausgelegt und sorgen für so viel Aufmerksamkeit, dass sie überall geteilt werden und für Gesprächsthema sorgen. Auf dem Kanal von Save the Children findet man das Video „Most Shocking Second Day Video“.

Most Shocking Second a Day Video

In dem Video geht es um einen Tag im Leben eines kleinen Mädchens, der in der größtmöglichen persönlichen Katastrophe endet. Die Organisation platziert sich nicht nur gut in dem Video, sondern gerade durch seine Emotionalität sorgte das Video weltweit für Aufmerksamkeit.

Help Content: Zeitlose Videos, die ein Problem lösen

Zusätzlich zu einer Regelmäßigkeit auf deinem Kanal durch Hub Videos, dem aufmerksamkeitsgenerierten Zuschauergewinn und der Bekanntheit, die du durch deine Hero Videos erzielst, gibt es noch ein drittes Standbein deiner Content Strategie.

Mit Help Content bringst du neue Zuschauer über die Suchfunktionen auf deinen Kanal.

Gerade Tutorials und typische „How to…“ – Formate fallen in diese Kategorie. In der Suche wird immer wieder nach einer Antwort zu bestimmten Themen gesucht. Die dort gestellten Fragen kannst du mit deinen Videos beantworten. Da bestimmte Themen immer wieder gesucht werden, funktioniert auch der Help Content immer wieder und wird damit zeitlos.

Allerdings gibt es Bereiche, die öfter gesucht werden, als andere. Dabei solltest du immer versuchen die Suchmaschinen-Optimierung zu beachten, damit deine Videos auch wirklich gefunden werden. Gibt es in einem Bereich unglaublich viele Videos, aber eine kleine Nische der Tutorial Formate ist noch nicht besetzt? Dann kannst du dich mit deinem Help Content vielleicht genau in diese Lücke setzen.

So bleiben deine Videos nicht nur lange Zeit aktuell, sondern bringen dir auch langfristig immer weitere Zuschauer über die klassische Suche.

Ein Beispiel hier für klassischen Help Content gibt es auf dem Henkel Lifetimes YouTube Kanal. Dort gab es im Format „Ninas Videoblog bei Henkel Lifetimes TV“ nützliche Tipps zur Haushaltsreinigung.

Playlist: Ninas Videoblog bei Henkel Lifetimes TV

Fazit

Wenn dein Kanal wirklich erfolgreich sein soll, also regelmäßigen Content hochladen, eine Reichweite erzielen und dabei noch gute Inhalte und immer wieder neue Zuschauer haben soll, dann setzt du im allerbesten Fall auf alle drei Standbeine.

Hub, Hero und Help Content bilden die optimale Content Strategie für deinen Kanal.

Wie du dabei aber in Bezug auf dein Produkt, deine Marke oder dein Unternehmen vorgehst, kann eine schwierige Überlegung sein.

Dabei helfen wir dir gerne.

Ruf einfach an und lasse dich zu der für dich passenden Content Strategie beraten.